Mittwoch, 21. April 2010

Gestatten? - Bär.

Wuhu! ☺

Heute Morgen vor der Arbeit habe ich ihm noch den letzten Schliff verpasst und nun sitzt er vor mir auf meiner externen Festplatte:

Gestatten? - Bär.


Enstanden ist er im Rahmen von Mmchens Häkelkurs.
Nach drei Vorbereitungswochen gab es am vorletzten Sonntag die Anleitung für einen kleinen Bären.
Ich bin schon etwas spät dran mit ihm, irgendwie hatte ich in der letzten Woche nicht die Zeit und Lust gefunden loszuhäkeln, aber ich möchte den Kleinen, so unförmig und unproportional er auch sein mag, trotzdem für die Verlosung vorstellen.
Als ich am Wochenende bei meinem Freund war habe ich mit dem Kopf angefangen. Ich war ziemlich niedergeschlagen, weil er so gar nicht wirklich kugelig, sondern eher kegelig aussieht. Keine Ahnung, was ich falsch gemacht habe... ☹
Als ich dann gestern den Körper gemacht habe, wurd's auch nicht besser: Der Kopf scheint viel zu groß zu sein oder der Körper zu klein. Gezählt habe ich richtig, aber vermutlich nicht gleichmäßig gehäkelt.
Doch hilft ja nichts, ich hab weiter gemacht. Es ist schließlich mein erstes Amigurumi-Tierchen und überhaupt ein Unikat!

Zum Häkeln selbst: Der Anfang war immer etwas futzelig, da ich den Magic-Ring nicht hinbekomme und deswegen die Alternative gewählt habe, hat aber nach dem dritten Mal dann auch immer besser geklappt. Beim Maschenverdoppeln und -abnehmen hab ich mich ab und zu verzählt, das war recht ärgerlich. Das Füllen der Körperteile mit der Bastelwatte hat wider meiner Erwartungen ganz gut funktioniert und auch der Abschluss, so dass es zu ist.
Beim Zusammennähen hatte ich ein paar Probleme, da ich nicht wirklich 'nen Schimmer hatte, wie ich vorgehen soll. Ich hab's irgendwie versucht und es ist auch halbwegs geglückt. Halbwegs, weil alles nicht so ganz da ist, wo ich es mir vorgestellt habe, der Kleine sitzt deswegen nicht so sehr sicher. Bei der Nase habe ich auch gemacht, wie ich dachte... war nicht ganz so schwer.
Die Schleife hätte ich fast vergessen und die kleine silberne Hand habe ich bei der Bestellung der Augen einfach mal mit in den Warenkorb gelegt. Ich find's irgendwie süß.

Im Großen und Ganzen bin ich doch echt zufrieden. Wenn ich bedenke, dass ich das letzte Mal vor rund acht Jahren gehäkelt habe - und da waren's nur Topflappen. *lach*
Natürlich sieht mein Bärchen nicht so toll aus wie der von SariMaru oder Mmchen selbst.
Doch, wie gesagt, ich bin zufrieden und werd's bestimmt weiter versuchen.

Mein Freund hat übrigens schon Anspruch angemeldet und den Bären - wie kreativ - Bär genannt.
Er darf, wenn es mich mal wieder zu ihm verschlägt, dann auf seinem Nachttisch ruhen und über seinen zuweilen kurzen Schlaf wachen.

Und hier noch einmal: Bär!

Kommentare:

  1. Ich finde der ist richtig toll geworden;-) Grüsse

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde den Kleinen "Bär" sehr niedlich. du hast es Dir auch schwer gemacht, da Du eine dunkle Farbe gewählt hast. Man sieht die Maschen nicht so gut.

    AntwortenLöschen
  3. oh ja, da kann ich mmchen nur zustimmen...wenn ich schwarz zum haekeln waehle, dann muss es ganz hell sein, sonst seh ich nicht, wo ich hinstechen muss.

    aber fuer das erste tierchen nach all den jahren ist der doch echt putzig geworden. :)
    witzigerweise hat mein freund meinen baeren, obwohl er lila geworden ist, auch sofort fuer sich beansprucht. :D ist halt mit liebe entstanden.

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde die Farbe deines Bären absolut genial und mir gefällt auch die Schleife mit der Hand! Und mein Bär ist doch auch schepp, aber der Prinz fand ihn auch süß. Ich weiß nicht mehr wie oft ich ne Reihe wieder aufgetrennt und neu angefangen habe, weil ich mich verzählt habe und ich hatte vorher gaaaar keine Häkelerfahrung, net mal zu Schulzeiten. ^^; Aber es macht schon richtig Spaß, gelle? Ich bin sicher wir werden immer besser mit der Übung.

    AntwortenLöschen
  5. @Mmchen + vienn:
    Die dunkle Farbe hat mir gar kein Problem bereitet irgendwie. Auch wenn ich nicht so die Ahnung habe, würde ich sagen, dass die Wolle gut ist ^^

    @Mmchen:
    Weißt du, warum mir der Kopf so spitz geraten ist?

    @Maru:
    Ich finde deinen Schepp echt süß! Das stimmen die Proportionen wenigstens *lach*
    Und dafür, dass du noch nie 'ne Häkelnadel in der Hand hattest vorher: Respekt, echt gut geworden! :)
    Das mit dem Verzählen war manchmal nervig. Am gemeinsten war mein Freund, als er mir von hinten die Augen zugehalten hat ... "Na, wer bin ich?"

    @all:
    Danke! :)

    LG, m.

    AntwortenLöschen
  6. Ich vermute, dass Du beim Zunehmen Fehler gemacht hast oder Du hast ihn an der Stelle nicht fest genug gestopft.
    Meine Meine ist aber, dass er mit diesem spitzen Köpfchen gut aussieht. Es handelt sich vieleicht schon um einen etwas älteren Bären, der nicht mehr so ein "kindliches" Aussehen hat.

    AntwortenLöschen